Montag, 18. September 2017

*Werbung/Advertisement*

So Desigual gave to me the possibility of customizing my own Jacket, I really love to do stuff like that. My mother actually can sew whole items of clothing but I've been to impatient for that, so i started customizing stuff when I was a teenager. Take a look at how I decorated my jacket and also take a look at the Desigual page for more Ideas. The kit for changing the jacket was huge and the decision hard, haha. What are your next plans and ideas for changing a piece?







Dienstag, 15. August 2017

My Sport routine

So as I mentioned last week or so on my IG, I will give you insight in my sport routine.
I am not a super extreme sporty person, but I really enjoy it and I would also say I need it in my life, sometimes more sometime less. Especially this year I struggled a lot with moods and sport developed to be a huge help for it. I go 1-4 times a week (when I am travelling I normally don't do sports but I am mostly very busy and active when I am away) and I train for exact 35 plus 10 min of stretching afterwards, so I takes me like 55 minutes in total because my studio ist pretty near to my apartment.

'Studio?! So I can only do it in the studio?'

NO! So that is the point, you could do my programs at home with just a little equipment.

You (could) need:

- aerobic stepper (you can do so many things with it and it does not take up so much space)
- weights, as you prefer (I tend to use 2 kg, 6 kg the most)
- gymnastic ball (not very necessary but there are some very cool things you can do with it and I always include it)
- yoga mat (its up to you, but I find some exercises hurt if you do not have something underneath)
- A clear timer so you can keep track of time while training


So what I do is called HIIT, I want to give you the information short and clear, because nobody wants t read a text and note everything down while reading right?

- I always do the exercises alternately so:
 - one cardio exercise, some are more chill and some really bring your heart rate up and that is what we want (jumping jacks, burpees, squats with a jump on the stepper, knee running, stepper jumps, sprints) if you google HIIT you will find a lot ideas  :)

then -> one exercise that is for muscle grow (generally everything that contains lifting weights, then I do something that is like reverse sit ups but on the gymnastic ball this is my favourite back exercise, sit ups, planks, normal squats, side plank, leg lift, etc.)

- I do every exercise for 55 seconds and then I change, no breaks.

So thats it practically all I do, Its fast its efficient and Its actually fun, because you can change up the routine super easy and its not getting boring. You can also adjust the level very good depending on your mood or fitness.


I also sometimes include some jogging in my week only like 20-25 minutes, but as I get problems with my knees whenever i do I am thinking of joining a swimming club lately.

Hope I helped you guys,

Kisses
Nanda








Donnerstag, 10. August 2017

My 2 Day trip to Roermond

Hello guys,
as you probably saw on my Instagram I was invited to visit Roermond last week, which is just a one hour drive from my hometown Cologne. Roermond is mostly know for its huge Outlet, but it also is a beautiful small city near the water. In April 2017 the Outlet became even bigger and added 50 new shops to its terrain (for example Adidas, Maje, Carhartt, Cinque,  Zadig&Voltaire). My last memory about the Outlet was eating fries when I was like 12 or 13, but they also expanded the whole food areas and you can get really good vegan and vegetarian dishes in the new restaurants. When I was a kid I actually never realised that there is a real city around the outlet with an old city centre and the typical cute and cozy houses. The second reason why I am collaborating with McArthurGlen Designer Outlet Roermond  besides the expanding of the outlet is the current huge sale, which I got to check out (until the 13.08.2017).  But lets get into my two days there chronologically:

On thursday morning I got picked up at my house with a fancy car, haha. I almost fell asleep in there as I was super tired from the weeks before, but also exited because my last trip was like 8 years ago.
After I arrived I walked around for a bit and got some information for my stay. After that I went to my Hotel called Het Arresthuis to drop my stuff and refresh.

The hotel was amazing and had a super cool story: It was a real prison (like you see in movies) until the year 2007 and when they transformed it into a hotel they kept a lot of the original material like the cell doors and as you see on the picture the whole structure inside pretty much stayed the same. There are photographys in every room which match the theme of the room or the prison idea in general. As I stayed in the judge suite, my room had an old black and photography of American judges, which was super impressive. Other rooms had portraits of real prisoners, which had either life sentence or death sentence, and I also saw a picture of the inscriptions of the inmates. I got super exited when I saw the bathtub of my suite and already planned out to lay in there after my shopping trip to relax, because sadly I do not have a bathtub at home.

I decided to walk back to the outlet (10 min walk) to explore a little of the old city centre and as I am me I got lost, so it took me like 20 minute to get back, haha. The weather was ok, but a little cloudy, nothing that bothers me, but I decided to wear a beanie and a coat.
The first store I went to was Sandro, I fell in love with it a view weeks ago and of course I directly found a coat (see alls my pictures below). After that I decided to go to Starbucks, I hadn't been to one in ages and when I got out with my green tea latte the sun was shining and the weather totally cleared up for the rest of the day, I swear to you I was super sweaty at the end of the day, but it was worth it.

My goal was to find a whole Look that I could shoot on the next day and I found a suit that was made for me at Strenesse, it's super comfy, stretchy and green like our wall in the living room! I also got a white big bag (I own some big ones, but none of them fits my laptop) from Furla which was on the big summer sale and it was 50 percent off, yay. One thing I also bought unplanned is my very first designer bag, wich I already showed you on Instagram, but you can see it again in the pictures below. All in all it was very successful day of shopping. I had a very delicious Meal at the Wagamama and when you go upstairs you have great view on the river that flows next to the center. I walked back to the hotel by feet along the water and enjoyed walking in the sun.

I ended up staying in my hotel room, having a bath, watching Orange is the new black and ordering from the room service. #Whatalife

I woke up early the next day and headed back to the outlet after breakfast to shoot my look, how do you like it by the way? All in all it was a very nice stay and I am thankful for this fun collaboration and all the people who made it so comfortable and pleasing.


The center is opened until 9 pm 363 days a year and also offers wifi and ATM for example.





















Dienstag, 1. August 2017

Thoughts

So this is kind of random, I normally write down my thoughts in german in my notebook, but I want to make more of this blog. I think I want to share raw content, not perfected content. It is kind of hard to me as I am a perfectionist that also is chaotic and because of that so many ideas that flow through my head will never be realised. I think many of you can relate to this.
So do not be hard on me for grammar mistakes, I am really just writing it down like right now.
You know the feeling that you want to express and write down and create so much that in the end you end up doing nothing but wasting your time, because you want it be be perfect, not like perfect in a common sense but perfect in 'our' unperfected aesthetic. Kind of hard to express, haha I hope you can get what I mean.

So yes, it was kind of impulsive to begin to write down anything right now, actually I just woke up from a nap in the middle of the day and also I need to write a shit load of mails, but procastinatinating can be productive too. I am actually working really hard on using my time well, also my time off. My 'goal' is that at the end of the day I feel like 90 percent content and fulfilled with what I did. That does not mean I need to work all day, I also count in relaxing and reading a book and listening and playing music, for example.

I have an awesome planner (it's called Klarheit, but it is in german) and there are quotes for every week in it and I found one that fits perfectly to what I want to say, translated into english it means something like: Eliminate the words free time and work time and replace it with the word lifetime and think about if it fulfils you what you are doing with it.

On another note I watched a documentary about the Ocean, in which wasn't so much information, but stunning videos and pictures of our planet and animals underwater. My boyfriend is also tempted to try a more vegan lifestyle after watching 'what the health', yay (I am not fully vegan btw ... not now).
Also I thought about how sad it is that we grow up knowing and seeing so many films and pictures of this beautiful world (I mean we grew up seeing underwater photography on our windows pc desktop), that we sometimes can't realise and forget how beautiful and extraordinary it really is. I don't know how to describe what I mean, but we grow up seeing and also being able to see and look up everything we want to know, that it came to the point all these things seem so normal to us until we see it in real life or think about it intensively. That may also be the reason we know there is so much war and suffering in the world, but we grew up seeing it on screen and so we can't really realise it, because we also grew up seeing fiction equally brutal on tv.

So guys that's it for today, I really need to do mails now.

Kisses
Nanda




Sonntag, 30. Juli 2017

Mix and match with Review

Welcome to my blog guys. So when you clicked on my blog right now you probably already saw my first look for REVIEW on Instagram. I will just drop you the pieces I combined in this posting. I really love the detailing on the shirt of my first look. The jeans skirt is the best fitting and comfiest I own right now and it is super stretchy. By the way I took a size S in all pieces except the band shirt (which I like oversize in XL). For my second look I mixed a Pink Floyd band shirt with a tulle skirt  to add a little contrast to the whole look. I also wore my favourite vintage hat I got in Berlin a view years ago and some sneakers, plus I wear these vintage style REVIEW glasses with both outfits.  How do you like it?











#ootdreview #neverestablished

- in cooperation with REVIEW -

Sonntag, 2. Juli 2017

Warum ich überlege keinen Kaffe mehr zu trinken

Ich liebe Kaffe, ich liebe seinen Geschmack, ob kalt oder warm und richtig richtig also wirklich richtig guter Kaffe schmeckt auch schwarz. So ein Espresso nach dem Essen hat irgendwann als ich nicht mehr geraucht habe (Schock ja habe ich tatsächlich) die Kippe abgelöst.
Zur Schulzeit war es die einzige Hoffnung am Morgen aus dem Bett zu kommen und sich tatsächlich auf etwas zu freuen.
Und dann kam der Winter 2016, von Heute auf Morgen, einfach so, sagt mein Körper nein. Warnt er mich, zuerst dachte ich es wäre Einbildung, wirklich. Ich probierte und probiere es immer wieder und konnte nicht widerstehen, es ist doch so lecker.
Es ist aber wirklich nicht zu leugnen, ich fühle mich innerlich unruhig, fast panisch. Eine ungreifbare Angst die Kontrolle zu verlieren, umkonkret einfach komisch. Fast unbeschreiblich, so als würde mich mein Leben überwältigen und ich könnte meine Gedanken nicht ordnen. Ich fange tausend Sachen an und mein Kopf und Körper finden keine Ruhe, psychischer Druck und Stress. Ich kann nicht ruhig sitzen und trotz dessen ich 1000 Dinge erledige, erfahre ich keine Befriedigung sondern nur noch mehr Gedankengänge. Und ja es kommt wirklich wirklich nur wenn ich Kaffe trinke, ich habe es schon mindestens 35 Mal getestet und es kam immer genauso. Ich habe dann versucht auf Koffeinfreien umzusteigen bei den üblichen Kaffe treffen, nur nehmen die Leute einen nicht ernst und ich habe schon mindestens in 4 von 10 Fällen einen Normalen bekommen. Zudem verscherzt man es sich mit jedem wenn man einen "koffeinfreien Cappuccino mit Sojamilch" bestellt, ich trinke nun also Tee oder so .... (In Köln gibt es nämlich irgendwie noch keine Cafes die den Matcha-Latte  Trend mitmachen ... mimimimi)

Also ist Matcha momentan mein Go-To drink für jeden Tag und Kaffe wird nun bewusster und in kleineren Mengen genossen, an manchen Tagen vertrage ich Kaffe sogar normal.






Samstag, 24. Juni 2017

Pille absetzen - meine Erfahrung

So Leute,

wie Einige von euch sicher wissen habe ich vor einiger Zeit die Pille (Lamuna20)  abgesetzt, die ich für 4 Jahre meines Lebens eingenommen habe. Aufgrund von bekannten Risiken und vermuteten Nebenwirkungen (Migräne/Depression/Libido Verlust) habe ich sie im November 2015 abgesetzt. Die ersten Wochen passierte nicht viel, nach 4 Wochen hatte ich ein ziemliches Tief und hätte im Supermarkt fast heulen können, weil ich mich nicht zwischen zwei verschiedenen Bananen entscheiden könnte, super anstrengend, ging aber nur so 2 Wochen. Insgesamt dachte ich es ginge mir besser, so rein psychisch, im Nachhinein kann das aber auch nur Einbildung gewesen sein. Auf jeden Fall hatte ich nach dem Absetzen fast ein ganzes Jahr keine Periode, gar nicht so schlimm aber auch irgendwie beunruhigend. Circa 3 Monate nach dem Absetzen wurde meine Haut eine Katastrophe, für mich, ich war von Akne weit entfernt, aber hatte überall Mini-Pickel die das Hautbild sehr unruhig gemacht haben. Ich hatte vor der Pille auch nie Hautprobleme ist vielleicht anzumerken, somit konnte ich damit nicht so gut umgehen und es hat meinem Selbstbewusstsein einen Knick versetzt. Kurz darauf habe ich innerhalb von 2 Monaten 10 Kilogramm zugenommen (von derPille selbst habe ich nicht zugenommen), ich konnte quasi zusehen, jede Woche mehr als 1 Kilo drauf, ohne Essgewohnheiten zu verändern, plötzlich machte ich mir Gedanken darüber wie viel ich esse, und zählte Kalorien, half aber trotzdem nichts. Ich bin die 10 Kilo im übrigen immer noch nicht los, vielleicht einen, trotz viel Sport und gewohnt ausgewogener Ernährung. Vielen fällt es nicht so auf, da ich damals recht 'dünn' war, aber mich nervt es doch ziemlich, ich will wieder meine alten vintage High Waist tragen, mimmimim. Auf jeden Fall bin ich danach doch recht zügig zum Arzt gegangen der eine Schilddrüsenunterfunktion feststellte. Ich bekam also wieder Hormone (L-Thyroxin 75), die habe ich auch ca 10 Monate genommen, nichts hat sich so richtig gebessert, außer der Schwindel und die Müdigkeit ein bisschen. Ich habe diese Tabletten nun wieder abgesetzt, war wahrscheinlich nicht so die beste Idee, aber wir werden es an meinen nächsten Blutwerten sehen. Ihr seht so richtig weiß ich auch nicht wie ich damit umgehen soll, meine Haut wird allerdings langsam besser und ich habe von Vielen gehört, bei denen es wirklich auch mal bis zu 4 Jahren gedauert hat bis sich alles wieder normalisiert, da sieht man mal wie sehr man den Körper durcheinander bringen kann. Ich werde auf jeden Fall nicht mehr zur hormonellen Verhütung greifen. Ich tendiere momentan zur Kupferkette, aber da ich starke Schmerzen habe, könnten sich diese noch verschlimmern. 
Mittlerweile habe ich auch wieder so etwas wie eine Zyklus, leider sehr sehr lange (ca 40 Tage dazwischen) und mein PMS vor der Periode ist wirklich kaum auszuhalten und ich kann nichts dagegen mache, nicht mal Sport hilft. Es geht mir also ca 3 -6 Tage vor der Periode psychisch sehr sehr schlecht mit ein paar Ups dazwischen, während der Periode ist es wieder gut nur dann geht s mir körperlich sehr schlecht, yay, haha. Hat jemand von euch vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? Was hilft euch? 

Liebst 
Nanda 


Montag, 12. Juni 2017

How I prepare my Hair - Uh it's a rhyme - Product review

*Advertisement/Werbung*


So guys,

I think I want to write this posting in english, because I get a lot of questions everyday about my hair and I just want to show you in this post how I treat it. Don't be to hard on me for my mistakes in this language. It depends on how I want my hair - straight or curly - I have to treat it differently in the shower and afterwards. In the last weeks I got to test all products of the new Botanical Fresh Care and developed my new routine.

Some quick facts:
- Silicone free
- Parabene free
- Free from artificial colours
- Oil of botanical ingredients like coriander, safflower, geranium and camelina
- Bottles are 100% recyclable

So let's get right into it...

The curly way: When I want my hair to be curly, it needs to be strong but light and 'smooth' at the same time. Under the shower I only use the coriander shampoo and wash it out with hot water, then I blow-dry my hair for about 3 minutes with a diffuser (do not use the hottest and strongest mode, do it slow and on medium heat). After that, I put the coriander leave-in treatment in my towel dry hair, smells super good and gives some extra shine and grip to my hair.


The straight and shiny way: When I want to straighten my hair I really need to prepare it in the shower, otherwise it will take me a super duper long time and also will look kind of frizzy. I use the camelina shampoo as I found this works the best for combing my hair under the shower (I use a tangle teezer for that). Then I use the camelina conditioner or when I have time the treatment for about 3 minutes. I wash my hair out with cold water this time, afterwards I blow dry it cold without a diffuser. Then I use my mini straightener (perfect for short hair and fringes) and with the geranium elixir leave in product I finish the look.

So that's how I do it, do you have any extra hints and did you find my routine helpful?



- In friendly collaboration with Botanicals Fresh Care -



For more information about BOTANICALS Fresh Care:
visit: www.botanicals-fresh-care.de
https://www.instagram.com/botanicals_freshcare/
https://www.facebook.com/botanicalsfreshcare/








Freitag, 9. Juni 2017

Hallo Leute,

Die Festival Saison ist gestartet und gehe bisher offiziell zu zweien (oder eher zweieinhalb, aber dazu demnächst mehr). Mein erstes Festival wir dieses Jahr das Melt sein und ich freue mich mega. Erstens, weil eine mega Crew am Start ist mit Mel und Marco und Ena und mir und meinem Freund und zum Zweiten weil mich letztes Jahr eine richtig fiese Erkältung genau an dem Wochenende dazu gezwungen hat abzusagen. Wer ist noch beim Melt von euch? Würde mich mega freuen ein paar Leute zu sehen.

In diesem Post werde ich euch meinen 'Festival Look' zeigen zu diesem gehören nämlich bestimmte Teile die ich wirklich IMMER dabei habe und ohne die jedes Festival verloren wäre, zudem ein 'What is in my Festival bum bag?'. Da wir nicht Zelten werden beziehen diese Posts lediglich darauf was ich anhabe und was in meiner Tasche ist.

Der Look:

-Meine Jeansjacke begleitet mich seit ich sie vor 7 Jahren für 3 Euro auf dem Flohmarkt fand zu jedem Festival und auch zu Parties, die vielen Taschen sind einfach unglaublich praktisch und der Schnitt ist schön oversize und bequem, man fühl sich immer wohl, groß genug um sich draufzusetzen ist sie auch.

- Ich nehme eigentlich nur Bauchtaschen mit auf Festivals, so hat man alles wichtigen Sachen nahe bei sich und keine Angst sie zu verlieren. Außerdem stört sie mich nicht beim tanzen, rennen etc.

- Streichhölzer sind, wenn ich genauso geruchsempfindlich seid wie ich ein Must-Have, einfach zwei im Dixi anmachen und ausblasen und es riecht gleich viel besser.

- Desinfektionstücher oder mini Flaschen beheben klebrige Hände im Nu und entspannen einen bekennende Hände-wasch-Freak wie mich.

- Mini Taschenlampe, ok zugegeben man könnte das handy verwenden, aber so eine kleine Taschenlampe an der Bauchtasche ist viel praktischer, habe ich mal von meinem Dad geschenkt bekommen.

- Natürlich Kaugummi

- Lippenbalsam

- Nimm lieber nur das Wichtigste aus dem Portmonee mit und nicht das ganze Ding, viel zu Dick und umständlich.

- Blasenpflaster, denn auch wenn man die bequemsten Schuhe trägt kann das mal vorkommen und es ist wirklich ein Stimmungskiller.

- Ich trage grundsätzlich Nichts was kneift oder wo ich weiß, das sich mich auch zu 100% wohl fühle, denn man wird es bereuen

- Ein bisschen Glitzer in der Tasche kann nicht schaden, oder irgendwas in der Art, denn irgendwann wird jemand auf die Idee kommen sich etwas ins Gesicht zu malen und dann bist du am Start.

- Eine Kamera: egal ob Analog oder Einweg oder eine kleine Digicam, denn das Handy sollte nur im Notfall aus der Tasche geholt werden heisst zu Kommunikationszwecken, posten und bearbeiten kann man auch nachher im Bett oder nach dem Festival.

- Lass mal die Sau raus mit deinem Look, wenn du fancy Dinge hast die du liebst, aber im Alltag eher nicht trägst dann ist das die Gelegenheit.

- Den liebsten Hut und Sonnenbrille gegen fettige Haare und zu helles Licht.



Bilder von einem Festival aus 2016:









Mittwoch, 31. Mai 2017

Kindheitserinnerungen

- vom Taschengeld eine Süßtüte kaufen und unendlich lange überlegen, von welchen Sorten man sich wie viele leisten kann.

- Spaghetti mit Butter essen als wäre es das feinste Essen der Welt (gilt Heute übrigens auch noch im betrunkenen Zustand)

- Im Nebenraum einer Party seelenruhig schlafen und die Geräusche sogar als entspannend empfinden ... gilt vielleicht auch in einem besonders betrunkenen Zustand heute noch ....

- Sich stundenlang verkleiden  - ist übrigens im erwachsenenalter auch zu empfehlen, mein Freund und ich haben uns schon öfter mal verkleidet und sind dann durch unsere 'Hood' gelaufen und Döner essen gegangen. Es macht wirklich sehr viel Spaß und man wird immer in irgendwelche lustigen Gespräche verwickelt.

- FRUCHTZWERGEEIS

- Dinge haben wollen aus der Werbung - wie z.B diesen magischen Sand der Unterwasser formbar ist und dann wieder trocken oder diese DIY Gummibärchenstation.

- Der blöde Nintendogs Hund lernt auch nach 5 Stunden immer noch nicht seinen Namen obwohl ihr es nun schon mit den einfachsten probiert habt und ihr schreit nur noch verzweifelt 'Bello' ins Mikro.

- Den einzigen Fisch den ihr esst sind Iglu Fischstäbchen.

- Schlafen als das langweiligste empfinden, was man so tun könnte.

- Sich ein Skateboard zulegen und Papas Krawatte tragen, weil man Avril Lavigne Fan ist....